Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - LG U-Plus Cup 3-Cushion Masters - Seoul (KOR)

Auf und ab der Stars - Kampf ums Viertelfinale spannend

Gepostet von am 6. September 2017

Auf und ab der Stars - Kampf ums Viertelfinale spannend

Kozoo Korea
Nikos Polychronopoulos ist der erste Spieler, der nach zwei Siegen bereits im Viertelfinale steht

SEOUL - Die ersten beiden Turniertage beim LG U + Cup sind gespielt. Morgen fallen beim teuersten Turnier in der jüngeren Dreibandgeschichte die Entscheidungen um den Einzug in die KO-Runde. Für drei der 16 Teilnehmer ist bereits nach dem zweiten Match eine weitreichende Turnierentscheidung gefallen. Nikos Polychronopoulos aus Griechenland ist der einzige Spieler, der bereits das Ticket für das Viertelfinale in der Tasche hat. In der gleichen Gruppe ist Weltmeister Dani Sanchez bereits nach zwei Niederlagen bereits ausgeschieden. Ebenfalls verabschiedet hat sich Asienmeister Quoc Nguyen Nguyen, der auch zweimal als zweiter Sieger vom Billard ging und keine Chance mehr auf den Platz 2 in der Gruppe hat.

Die ersten beiden Tage waren geprägt durch ein Auf und Ab der Stars. Torbjörn Blomdahl spielte gestern sein bestes 40 Punkte Match. In nur 8 Aufnahmen gewann er gegen Quoc Nguyen mit 40:5. Heute dagegen verlor er gegen Haeng Jik Kim mit 40:27 in 26 Aufnahmen. Genau anders herum machte es Frederic Caudron. Er startete gestern mit einer bitteren Niederlage gegen den Koreaner Hong. Hong gewann in 18 Aufnahmen mit 40:18. In seinem zweiten Match meldete sich heute der Belgier dann eindrucksvoll zurück und gewann in 13 Aufnahmen mit 40:10 gegen den zweiten Koreaner der Gruppe Seung Jin Lee.

Die Top 5 im GD nach 2 Runden:
1. Marco Zanetti 2.963
2. Jin-Pyo Hong 2.344
3. Dick Jaspers 2.105
4. Jung-Han Heo 2.030
5. Torbjörn Blomdahl 1.971.

Die Höchste Serie bisher steht bei 18 Punkten von Torbjörn Blomdahl.

Torbjörn Blomdahl trifft im abschließenden Match auf Choong Bok Lee, der nach zwei Siegen bereits mit einem Bein im Viertelfinale steht. Der Titelverteidiger Lee kann noch ausscheiden, nämlich dann, wenn er gegen Blomdahl verliert und parallel Haeng Jik Kim in einer sehr guten Partie gegen Nguyen gewinnt. Beides ist durchaus denkbar. Haeng Jik spielt bisher noch kein großes Billard, hat aber gegen einen schwächelnden Asienmeister gute Chancen auf den Sieg.

Zwischenstand Gruppe A
1. Choong-Bok Lee 4-1.633-5
2. Torbjörn Blomdahl 2-1.971-18
3. Haeng-Jik Kim 2-1383-8
4. Nguyen Quoc Nguyen 0-1.111-5.

Die restlichen Partien am Donnerstag 
11.00 Uhr MEZ
Lee-Blomdahl
Kim-Nguyen

Caudron auf Platz 3 der Gruppe? Das hatte wohl kaum einer so erwartet. Jin-Pyo Hong mit 2,344 GD nach zwei Partien? Wohl auch kein normales Vorhersage-Resultat. Tatsächlich ist in dieser Gruppe auch noch wenig entschieden. Bury spielte mit 15 Aufnahmen eine feine Partie gegen Hong, der allerdings 35 Punkte gegensteuerte und damit diesen grandiosen GD spielt. Hong hat auch gute Chancen auf das Viertelfinale, denn er trifft auf seinen Landsmann Lee, dem nicht mehr viel zuzutrauen ist. Das zweite Match in dieser Gruppe sieht Bury gegen Caudron. Beide hatten keine gute Startpartie und eine umso bessere heute. Ein durchaus denkbares Remis hilft dank des besseren GD nur dem Belgier. Es ist alles möglich in dieser Gruppe, sogar das beide Koreaner ausscheiden.

Zwischenstand Gruppe B
1. Jérémy Bury 4-1.633-12
2. Jin-Pyo Hong 2-2.344-11
3. Frédéric Caudron 2-1.871-12
4. Seung Jin Lee 0-0.851-5.

Die restlichen Partien am Donnerstag
13:00 Uhr MEZ
Jérémy Bury-Frédéric Caudron
Jin-Pyo Hong-Seung-Jin Lee.

Prominentes Opfer in dieser Gruppe ist Dani Sanchez. Der bisher sicher beste Spieler des Jahres ist nach zwei Niederlagen raus. Selbst wenn er gegen Poly gewinnt, dann bleibt der Grieche bei 4 Punkten und einer der beiden Koreaner wird auf mehr als zwei Punkte kommen. Die Koreaner Cho und Kang spielen aktuell auf ähnlichem Niveau und man kann keinen bevorzugen. Poly hingegen hat schon mal die ersten 3.000 € (für Platz 2 in der Gruppe) sicher. Ein beruhigendes Gefühl.

Zwischenstand Gruppe C
1. Nikos Polychronopoulos 4-1.635-10
2. Jae-Ho Cho 2-1.520-9
3. Dong-Koong Kang 2-1.455-8
4. Dani Sánchez 0-1.467-8.

Die restlichen Partien am Donnerstag
07:00 Uhr MEZ
Polychronopoulos-Sánchez
Cho-Kang.

Eine gewaltige Gruppe! Auch in diesem Quartett ist keine Entscheidung gefallen. Leicht vorn sind Zanetti und Jaspers mit je 3 Punkten, vor den beiden Koreanern Heo und Choi, die erst ein Unentschieden schafften. Drei Spieler dieser Gruppe spielen mehr als 2 GD. Marco Zanetti überragt mit seinen 2,963 alle anderen Konkurrenten. Zanetti gegen Jaspers als Abschluß ist so etwas wie ein Klassiker. Der Niederländer braucht ein Unentschieden, oder darf bei einer Niederlage nicht hinter Heo im GD fallen. Immer vorausgesetzt, dass Heo das Duell gegen Landsmann Choi gewinnt. Choi hat die schlechtesten Karten. Er braucht einen super-Sieg gegen Heo und muß auf eine schwache Partie am Nebentisch hoffen. Die ist nicht auszuschließen. Bei Zanetti gegen Jaspers geht es sicher nicht nur um den Gruppensieg, sondern auch um ganz viel Prestige. Möglich, dass es eine taktische Auseinandersetzung wird.

Zwischenstand Gruppe D
1. Marco Zanetti 3-2.963-13
2. Dick Jaspers 3-2.105-7
3. Jung-Han Heo 1-2.030-7
4. Sung-Won Choi 1-1.469-6.

Die restlichen Partien am Donnerstag
09:00 Uhr MEZ 
Zanetti-Jaspers
Heo-Choi


Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten