Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Serienspiel - Finale Coupe d'Europe - Bochum (GER)

DBC Bochum im Halbfinale gegen Spanier; 10:00 Uhr LIVE

Gepostet von am 22. April 2018

DBC Bochum im Halbfinale gegen Spanier; 10:00 Uhr LIVE

Horst Wiedemann
Die Bochumer Rundsporthalle ist bereit für einen großartigen Finaltag

BOCHUM - Nach zwei spannenden Vorrundentagen beim Europapokal-Finale in Bochum steht der Titelverteidiger und wunderbarer Ausrichter im Halbfinale. Am heutigen Finaltag trifft der DBC Bochum um 10:00 Uhr auf die spanische Vertretung aus Vic. Im zweiten Halbfinale direkt im Anschluß spielen die beiden französischen Teams aus Douarnenez und Oissel um den Einzug ins Endspiel. 

Das in der Bochumer Rundsporthalle tatsächlich sechs erstklassige Teams um den Titel kämpfen zeigt die Tatsache, dass kein Team im Laufe der Gruppenphase ungeschoren davon kam. Alle Mannschaften konnten jeweils ein Match gewinnen und verloren jeweils eins. Das der DBC Bochum dennoch seine Gruppe gewann und damit im Halbfinale dem Favoriten Douarnenez aus dem Weg gehen kann, lag an dem fulminanten 6:0 Sieg gleich zum Auftakt gegen Chartres. Die Franzosen, immerhin mit dem Weltklassemann Xavier Gretilat unterwegs, hatten keine Chance gegen einen überragenden Gastgeber. Bester Mann war Sam van Etten, der in nur einer Aufnahme seine Cadre 47/2 Partie gegen Gerimont gewann. Thomas Nockemann blieb in 7 Aufnahmen gegen den formschwachen Schweizer Gretilat siegreich und Ludger Havlik zeigte eine konzentrierte Einband-Leistung und gewann in 15 Aufnahmen 120:82 gegen Jacky Justice. Das Halbfinale war damit schon praktisch sicher.

Ähnlich souverän gewann noch am Freitag Abend Douarnenez gegen Ronchin. Der Niederländer Raymund Swertz und Pierre Soumagne zeigten erstklassige Cadre-Partien und waren ihren Gegnern Djoubri und Florent überlegen. Umkämpft war dagegen die Einbandpartie, die nach 19 Aufnahmen an Le Deventec ging. Mit dieem 6:0 konnte auch Douarnenez bereits für Sonntag planen.

Für den Gastgeber DBC Bochum, dessen Ausrichtung jetzt schon als großer Erfolg betrachtet werden muß, ging es am Samstag im zweiten Gruppenspiel gegen die Franzosen aus Oissel. Sam van Etten gewann im Cadre 47/2 erneut. Diesmal hatte er gegen den jungen Martory in 4 Aufnahmen deutlich mehr Gegenwehr und gewann mit 250:225. Thomas Nockemann erwischte dagegen eine grausame Partie. Ohne großartige Chancen verlor er in 7 Aufnahmen gegen Legros mit 59:200. Und auch Ludger Havlik konnte seine Leistung aus dem ersten Match nicht wiederholen und verlor in 10 Aufnahmen mit 31:120 gegen Petit.

Nun heisst es volle Konzentration auf das Halbfinale gegen die Spanier. Der Club Billar Vic gewann seine erstes Gruppenspiel gegen Douarnenez mit 4:2. Entscheidend war die eher schwache Einbandpartie, die der Spanier Espinasa in 26 Aufnahmen mit 120:105 gegen Le Deventec gewann. Großartigen Sport sah man dagegen in den Cadre-Partien. Schwertz gewann für Douarnenez gegen Raul Cuenca in 4 Aufnahmen mit 250:193. Esteve Mata siegte dafür im Cadre 71/2 gegen Pierre Soumagne. 200:112 in 4 Aufnahmen der Endstand. Am Abend gab es dann für Vic die Niederlage, die am Ende Platz 2 in der Gruppe bedeutete. Esteve Mata gewann seine 47/2 Partie in 4 Aufnahmen, während seine Kollegen Cuenca und Espinasa jeweils verloren. 

Für einen Sieg gegen die Spanier braucht der DBC auch heute die großzügige Unterstützung der Zuschauer, die an den ersten beiden Tagen bereits zahlreich erschienen. Am heutigen Finaltag finden zudem auch die Entscheidungen in den weiteren Wettbewerben statt. Im Triathlon, dem Damenturnier und dem Jugendturnier werden die Sieger gekürt. Alle drei Wettbewerbe fanden großen Anklang bei Teilnehmern und Zuschauern.

Die Halbfinals heute ab 10:00 Uhr

Die Tabellen nach den Gruppenspielen

Gruppe A:
1 DBC Bochum 2-2 (4-2)
2 Billiard Club de Oissel 2-2 (3-3)
3 Billiard club Chartres 2-2 (2-4).

Gruppe B:
1 Douarnenez Sport Billard 2-2 (4-2)
2 Club Billar Vic 2-2 (3-3)
3 BCCO Ronchin 2-2 (2-4).

 

Ranglisten in den Disziplinen

Cadre 47/2
1 Sam van Etten 2-4-100.00
2 Raymund Swertz 2-4-71.42
3 Esteve Mata 2-2-63.28
4 Willy Gérimond 2-2-42.00
5 Pierre Martory 2-2-27.22
6 Brahim Djoubri 2-2-10.40

Cadre 71/2:
1 Benoit Deziles Legros 2-4-23.52
2 Pierre Soumagne 2-2-34.66
3 Raul Cuenca 2-2-24.21
4 Thomas Nockemann 2-2-18.50
5 Jean Francois Florent 2-2-17.06
6 Xavier Grétillat 2-0-7.64.

Einband:
1 Bernard Villiers 2-2-7.25
2 Ludger Havlik 2-2-6.04
3 Joan Espinasa 2-2-5.33
4 Grégory Le Deventec 2-2-5.22
5 Johann Petit 2-2-4.72
6 Jacky Justice 2-2-4.29.

Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten