Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - - Seoul (KOR)

Jung-Ju Shin (24) gewinnt zweites PBA-Turnier

Gepostet von am 27. Juli 2019

Jung-Ju Shin (24) gewinnt zweites PBA-Turnier

PBA Tour
Jung-Ju Shin ist der Sieger des zweiten PBA Turnier und erhielt den Siegerscheck von 75.000 € (ca. 37.500 € Netto)

SEOUL - Der 24-jährige Koreaner Jung-Ju Shin, bekannt durch seine beiden Podestplätze bei den Junioren-Wetlmeisterschaften 2015 und 2016 ist der Sieger des zweiten PBA-Turniers, dass von der neuen koreanischen Organisation ausgerichtet wurde. Im Finale besiegte Shin mit Keon-Hwi Cho einen weiteren Koreaner mit 4:1 Sätzen: 15:3, 15:7, 11:15, 15:13 und 15:14 und spielte 1,479 GD. Cho kam auf einen GD von 1,130. Aufgrund der besonderen PBA-Regel, wonach es 2 Punkte für einen Vorbänder gibt, reduziert sich der GD auf 1,312 für Shin und 0,978 für Cho.

Jung-Ju Shin wurde für seinen Sieg mit der stolzen Prämie von 75.000 Euro belohnt, wobei er nach Abzug von Steuern und Gebühren für den Veranstalter, 50% Netto behalten darf. Keon-Hwi Cho kam auf eine Börse von 25.700 Eur, Javier Palazon und Nam-Ho Shin erhielten für Platz 3 jeweils 7.500 Euro. Die Viertelfinal-Verlierer Filippos Kasidokostas (1. Turniersieger), Jung-Wan lim, Min-Gu Kang und Han-Ki Park erhielten brutto 3.750 Euro.

Jung-Ju Shin besiegte in seinem ersten Survival NS Kim, wurde Zweiter in der zweiten Runde hinter Frederic Caudorn und besiegte dann SE Sung im Achtelfinale mit 3:2. Im Viertelfinale gewann er dann mit 3:1 gegen Kasidokostas und im Halbfinale gegen NH Shin mit 3:2. Über das gesamte Turnier mit 7 Partien spielte der Sieger 1,670 GD (Korrigiert 1,507).

Der Spanier Javier Palazon, der im Viertelfinale mit einer glänzenden Aufholjagd bestach, wurde mit 1,368 GD bester Europäer. Filippos Kasidokostas schied im Viertelfinale aus und kam auf gesamt 1,417 GD. Davor scheiterten bereits Birol Uymaz (1,722), Frederic Caudron (2,190), David Martinez (2,000), Adnan Yüksel (2,130), Kostas Papakonstantinou (2,050 und Allen Schröder (1,500), sowie Robinson Morales (1,591), Pedro Piedrabuena (1,150 und der Vietnamese Ahn Vu Duong (1,773).

Die Europäer, die bereits in der ersten Runde ausschieden waren, Eddy Leppens (1,412), Pierre Soumagne (1,286), Savas Bulut (1,211), Tonny Carlsen (1,222), Glenn Hofman (1,050). Carlos Anguita (0,857), David Zapata (0,609) und Jean-Paul de Bruijn (0,500) kehren mit leeren Händen nach Europa zurück.

Dong-Jun Park erzielte mit 21 Punkten die höchste Serie vor Frederic Caudron mit 19 Punkten und Adnan Yüksel mit 17 (mit doppelter Punktzahl für die Vorbänder).

Das parallel stattfindende Damenturnier gewann die Koreanerin Jung-Suk Lim mit 0,718 GD und 0,624 GD nach Korrektur. Sie besiegte im Endspiel ihre Landsfrau Han-Sol Seo mit 3:0. Ju-Youn Lee und Namiko Hayashi aus Japan schieden im Halbfinale aus und wurden Dritte. Die Siegerin wurde mit 11.250 Euro belohnt, die Zweite bekam 3,630 Euro, die beiden Damen auf dem Dritten Platz 1,130 Euro.

Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten