Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - Kozoom 3C Challenge Cup Group F - Andernos (FRA)

De Backer übernimmt knappe Führung vor Bury

Gepostet von am 13. Mai 2021

De Backer übernimmt knappe Führung vor Bury

Kozoom
Mit einem fulminanten Schlußspurt übernimmt Peter de Bakcer die Führung vor Jeremy Bury

ANDERNOS - In der Vorrundengruppe F beim Kozoom Cup fällt heute, am dritten Spieltag, die Entscheidung, wer als vierter Gruppensieger in das Finalturnier einziehen wird. Jacop Haack-Sörensen aus Dänemark dürfte dabei selbst kaum noch eine Chance haben. Sörensen gewann in den zwei bisher gespielten Tagen einen Satz und müsste heute nun alle acht Sätze gewinnen, um noch den Gruppensieg zu schaffen. 

Das dreitägige Gruppenmatch zwischen Jeremy Bury, Peter de Backer und Jacob Haack-Sörensen begann am Dienstag so, wie es am zweiten Tag endete. Jeremy Bury begann am Dienstag mit drei Satzgewinnen in Folge und genau 3 Durchschnitt. Peter de Backer war es dann, der gestern Abend die letzten vier Sätze gewinnen konnte und so die knappe 8:7 Satzführung vor dem Franzosen übernahm.

Der Belgier, aktuell die Nummer 67 der Weltrangliste, sorgte dafür, dass es heute zu einem wahren Thriller gegen die Nummer 15 der Welt, Jeremy Bury kommen wird. 

Der Matchverlauf ist für die meisten Fachleute in der Tat nicht unerwartet. Der Belgier besitzt die Routine aus unzähligen Kampfpartien im eigenen Land und in den internationalen Großturnieren, auf denen er in der letzten Zeit  kaum noch auftaucht. 

Der Däne Haack-Sörensen kann in das Geschehen nur noch eingreifen, um aktiv oder passiv den Satzgewinn der anderen beiden Spieler zu verhindern. 

Peter de Backer zeigte sich nach seinen vier Satzgewinnen am Ende des Tages immer noch entspannt. Im Interview mit KOZOOM Journalist Jeremie Picart wurde er gefragt, wie er so cool bleiben kann, wo doch die Spannung so hoch ist. Mit einem breiten Lächeln antwortete der Belgier: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man ein Match nur gewinnen kann, wenn man den letzten Punkt macht.“

Das war offensichtlich eine Anspielung auf den letzten Satz am Abend. Beim Stand von 7:7 Sätzen zwischen Bury und De Backer fiel die Entscheidung, wer am Ende des zweiten Tages die Führung in der Gruppe bekommt. Mit 5:2 führte der Belgier in diesem letzten Durchgang, als dem Franzosen eine 7er Serie gelang. Den letzten Punkt verpasste er. De Backer ging zum Tisch und mit vier Punkten egalisierte er zunächst. Bury verpasste auch den zweiten Satzball und De Backer gewann den Schlußdurchgang mit einem kleinen Vorbänder aus der Ecke. 

Eine 7:4 Führung nach 12 Sätzen hatte Jeremy Bury damit hergegeben. Der letzte Tag verspricht nun also große Spannung zwischen den Belgier, der nun noch selbstbewußter antreten wird und dem Franzosen, der wieder zu alter Stärke zurückkehren muß.

Und noch eine Schwierigkeit verriet Bury im Interview. Er leidet an einer leichten Farbenblindheit und hat Schwierigkeiten die gelbe und orangene Kugel zu unterscheiden. „Es ist eine zusätzliche Schwierigkeit, denn wenn ich in der Nähe des Tisches bin, kann ich den Unterschied nicht erkennen.“


Jeremy Bury verlor gestern seine 7:4 Führung und muß nun um den Gruppensieg kämpfen


Jacob Haack-Sörensen hat mit einem gewonnenem Satz keine Chance mehr


Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten