Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - UMB 10x4 OneCarom Virtual Challenge

Die UMB Challenge ist die einzige Alternative im leeren Sportkalender

Gepostet von am 14. Oktober 2020

Die UMB Challenge ist die einzige Alternative im leeren Sportkalender

One Carom
Das heutige Programm, mit dem die Vorrunde beendet ist. Finaltage mit vier Spielern sind Donnerstag und Freitag

In einem kurzen Statement hat der Präsident des Weltbillardverbandes Farouk BARKI zugegeben, dass die virtuelle UMB Challenge kein Weltklasse Event ist, wie man es von der UMB gewohnt ist. Tausende von Zuschauern vor den Bildschirmen und attraktive Preisgelder vermisst man. Gleichzeitig gibt BARKI aber auch zu bedenken, dass es eine Alternative zum leeren Sportkalender ist, die allerdings in keiner Weise mit der Attraktivität der großen internationalen Ereignisse zu vergleichen ist: „Wir möchte den Spielern und dem Publikum etwas bieten, dass man genießen kann und haben nach dem attraktivsten Spielformat gesucht.“ , versichert der UMB Präsident. Das Ergebnis konnte man bereits in den letzten beiden Tagen verfolgen. Nikos Polychronopoulos, Sameh Sidhom und Dick Jaspers sind nach zwei von drei Vorrundenpartien im neuen OneCarom System die Top 3. 

Der Vorstand des Weltverbandes, der in diesem Jahr bereits alle offiziellen Meisterschaften absagen musste, bespricht aktuell die Entscheidungen über die Großereignisse, die Anfang 2021 geplant sind. Derzeit gilt es als so gut wie sicher, dass die drei Weltmeisterschaften für Männer, Junioren und Damen, die im Januar in der Türkei stattfinden sollen, ebenfalls aus dem Kalender verschwinden. „Die Situation in der Türkei ist genauso besorgniserregend wie in vielen anderen Ländern. Wir können und wollen keinen Druck auf die Organisatoren ausüben.“ , betont BARKI. „Ich gehe davon aus, dass wir die endgültige Entscheidung bald bekannt geben.“
Abgesehen von den laufenden virtuellen Turnieren haben noch zwei Turniere echte Chancen ausgerichtet zu werden. Farouk Barki: „Ich hoffe sehr, dass das Jumbo Turnier in den Niederlanden trotz der strengeren Maßnahmen stattfinden kann. Und anstelle des Weltcups in Sharm El Sheik wollen wir im Dezember 2020 ein ähnliches Turnier in Ägypten organisieren.“
Die Kritik an den Preisgeldern bei den Challenge Turnieren kann er nicht verstehen. „Wir können nicht einfach viel UMB Geld verwenden, um das Preisgeld höher zu machen. In diesen schwierigen Zeiten ist es unmöglich. Große Sponsoren für diese Veranstaltung zu gewinnen. Ich will diese Turniere mal so beschreiben: Wir sollten es als bescheidene Alternative für die Spieler und diejenigen, die Weltklassespieler bei Freundschaftsturnieren sehen wollen, bezeichnen.“

Im laufenden Programm mit zwei Gruppen zu je vier Spielern fällt heute die Entscheidung, wer in die Endrunde, mit erneut vier Spielern, kommt und wer ausscheidet. 
Das Ranking nach 2 Tagen

1. Nikos Polychronopoulos 68 Punkte

2. Sameh Sidhom 62

3. Dick Jaspers 61

4. Dion Nelin 60

5. Duck Anh Chien Nguyen 52

6. Lütfi Cenet 51

7. Quyet Chien Tran 45

8. Estela Cardoso 26

UMB Präsident Farouk Barki

Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Billardsportarena
Billardsportarena
Es gibt auch andere Alternativen.............
Lieber Markus,
bei aller Wertschätzung gegenüber Dir und Deine Bemühungen die Billardgemeinde über die aktuelle Situation am Laufenden zu halten, erlaube ich mir nachfolgend ein paar Dinge richtig zu stellen beziehungsweise Deine Ausführungen zu ergänzen.

Würde der Weltverband auf die derzeitigen technischen Möglichkeiten zurückgreifen, dann könnten die Spiele auf die gleiche Weise durchgeführt werden, wie gewohnt. Nämlich so, dass der Spieler sein Aufnahme mit der vom Gegner hinterlassenen Position startet.

Darüber hinaus könntest Du Eure Abonnementen und Leser darauf hinweisen, dass es Alternativen gibt. Die MYWEBSPORT WORLD ASSOCIATION (MWA) organisiert regelmäßig internationale Turniere an der die Teilnehmer von zu Hause oder von ihren eigenen Vereinen aus teilnehmen können. Zusätzlich ist das ein Betätigungsfeld für viel mehr Spieler als nur für die eine Handvoll der besten Spieler der Welt.

Demnächst wird die erste HOME TOUR gestartet, wobei sämtliche Matches live im Internet übertragen werden. Alle Spieler mit einem Zugang zu einem MYWEBSPORT System können sich zur HOME TOUR anmelden.
Wir verzichten auf die Verschwendung von Zeit und Geld für Reisen und Hotels und beleben im Gegenzug unsere Vereine.

Manche Begegnungen der Bundesliga könnten trotz Corona durchgeführt werden. Abgesehen von Corona möchte ich am Beispiel einer geplanten, inzwischen aber abgesagten, Begegnung für das kommenden Wochenende die Sinnhaftigkeit in Frage stellen. Es handelt sich um die Begegnung zwischen dem ATSV Erlangen und dem BC München in der 2. BL Süd:
1.
Arnim Kahofer (Wien) und Andreas Efler (Hinterbrühl) wohnen 20 km entfernt.
2.
Sie würden sich in Erlangen treffen um eine Partie Dreiband auf 40 Punkte zu spielen.
3.
Der Aufwand dafür: Zusammengerechnet über 2.000 km fahren, mehrere Hundert Euro an Reise- und Hotelkosten und jeweils zwei volle Tage an Zeitaufwand für Arnim und Andy. Im aktuellen Fall noch zwei Corona Tests um jeweils 120 Euro.

Das Ganze wie gesagt für eine Partie Dreiband auf 40 Punkte.

Die Begegnung musste Coronabedingt leider abgesagt werden. Dabei hätte hier die Möglichkeit bestanden die Begegnung via MYWEBSPORT durchzuführen. Beide Vereine sind in der glücklichen Lage ein MYWEBSPORT System ihr Eigen zu nennen. Die Spieler verbringen ein paar Stunden in ihren Clubs statt im Auto und können ihre Teamkollegen bei ihren Matches anfeuern.
Vielleicht schreiben die beiden Teams ja noch Billardgeschichte und absolvieren die erste Mannschaftsbegegnung der Geschichte der Bundesliga auf diese Art und Weise.

Am 3. Oktober wurde eine Exhibition im 5-Birilli zwischen Max Gabel (BA Berlin) und Luca Marzio Garavaglia (Innsbruck) organisiert und im Internet live gestreamt. Solche Veranstaltungen könnten auch im Dreiband organisiert werden. Sicherlich eine Bereicherung für den Dreibandsport und die Clubs die MYWEBSPORT haben.

@ Markus:
Du hast die Möglichkeit MYWEBSPORT kennen zu lernen, weil die BA Berlin Deine Trainingsstätte ist und über ein System verfügt. Lukas, Koki und Karsten kennen sich mit MYWEBSPORT aus und sind sicher bereit Dir alles zu zeigen. Vielleicht hast Du dann ja Lust an unseren Turnieren teil zu nehmen oder/und auch mit dem System zu trainieren. Ich würde mich freuen.

Jimmy

Message 1/2 - Veröffentlichen in 14. Oktober 2020 18:02 - Edited at 14. Oktober 2020 18:03

Markus
Markus
MyWebSport
Lieber Jimmy

Du kennst meine persönliche Meinung über MyWebSport und Dein Engagement. Ich kenne kaum jemanden, der soviel in ein Projekt für unsere Sportart gesteckt hat und mit soviel Leidenschaft dabei ist.

Ich wünsche Dir und MyWebSport jeden nur erdenklichen Erfolg.

Natürlich habe ich keinen Einfluss auf die Entscheidungen der UMB, CEB oder DBU. Selbst Artikel über MyWebSport in der Vergangenheit haben nichts daran geändert. Du weisst selbst am besten, wieviel Du an Werbung in Dein Projekt gesteckt hast und in welchem Ausmaß sich dies ausgezahlt hat.

Zum Thema UMB Challenge lässt sich soviel sagen, dass es eine schnelle Lösung ist. Es braucht keine großen Investitionen, da man die vorhandenen Ausstattungen nehmen kann. Die Durchführungsform ist sicher keine große sportliche Bereicherung. Ich glaube, dass hat auch niemand behauptet. Gerade in dieser Woche gab es aber doch sehenswertes Billard zu sehen (Mittwoch).

Deine Argumente bezüglich des Anreise-Aufwand und der Kosten sind absolut korrekt und trotzdem hat sich in den letzten Jahren nichts geändert. Persönlich glaube ich, dass viele (ich auch) das Match Mann gegen Mann am gleichen Billard schätzen und eine Partie Billard nicht virtuell oder als Fernduell statfinden sollte.

Ich hoffe deshalb, dass wir bald in der Lage sind, national und international in den normalen Turniermodus zurück zu kehren.

Unabhängig davon wünsche ich Dir nur das Beste für Dein Engagement für unseren geliebten Sport.

Markus

Message 2/2 - Veröffentlichen in 17. Oktober 2020 17:56

Billardsportarena
Billardsportarena
Ich liebe diese Diskussion.........
Danke für Dein Statement, Deine netten Worte und Dein Lob Markus. Ich kann Deinen Argumenten folgen und wir sind uns in den meisten Punkten einig. Auch ich hoffe, dass bald wieder Normalität einkehrt und sich die Billardspieler zu Turnieren an einem Ort treffen können wo immer sie wollen. Und auch ich liebe es Mann gegen Mann am gleichen Billard zu spielen, nur manchmal ist dieser andere Mann so verdammt weit weg. Außerdem spiele ich 90 % meiner Partien auf diese Art und Weise, aber eben unter Verwendung von MYWEBSPORT in einer Lokalen Partie, mit anschließender Analyse(!).

Ich könnte Dir eigentlich auch privat an Deine Email Adresse schreiben, aber ich finde die Diskussion hier gut. Es wäre sogar interessant, wenn sich mehr Billardfreaks daran beteiligen würden. Solche die MYWEBSPORT kennen und solche die es noch nicht kennen.

______________________________


Zu zwei Deiner Standpunkte/Statements möchte ich jedenfalls noch einmal ein bisschen ausholen.

1. „Deine Argumente bezüglich des Anreise-Aufwand und der Kosten sind absolut korrekt und trotzdem hat sich in den letzten Jahren nichts geändert.“
Erstens hat sich sehr wohl etwas geändert, denn es gibt bereits einige Spieler die an unseren Turnieren teilnehmen und es werden mit der Anzahl der Systeme immer mehr. Die bevorstehende HOME TOUR wird sicher einiges dazu beitragen. Einige gute Spieler haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Zweitens gibt es für mich einen weiteren wichtigen Punkt der zum Nachdenken anregen sollte. Es geht um den Einfluss auf UNSERE Umwelt. Wenn Du auf bestimmten Portalen ein Bahnticket buchst, dann steht am Ticket wieviel CO² Du der Umwelt dadurch erspart hast und eine kurze Mitteilung wie „Bahnfahrer sind Umweltschützer“ oder so ähnlich. Wir werden unseren Turnieren demnächst auch einen Umweltstempel verpassen indem wir mitteilen wieviel CO² die Turnierteilnehmer der Umwelt erspart haben. Für die 1. Deutsche Bundesliga habe ich das ermittelt. Es sind ca. 10 Tonnen CO² die durch das Reisen in die Umwelt gepufft wird, und das ist NUR die 1. BL Dreiband(!).

2. „Persönlich glaube ich, dass viele (ich auch) das Match Mann gegen Mann am gleichen Billard schätzen und eine Partie Billard nicht virtuell oder als Fernduell statfinden sollte.“
Ich habe niemals daran gedacht, und auch nie gesagt, mit MYWEBSPORT das Match Mann gegen Mann zu ersetzen. Es soll eine zusätzliche Möglichkeit sein, dass sich Spieler mit anderen Spielern messen können die weit voneinander wohnen, oder dass sich Freunde für eine Freundschaftspartie treffen die ebenfalls weit voneinander entfernt wohnen. Auch das Turnierspielen macht Spaß. Das kann man natürlich erst erfahren, wenn man öfter auf diese Weise gespielt hat und eine gewisse Routine bekommt. Das ist genau so wie mit den meisten Dingen im Leben.
Ganz nebenbei ist das Spielen auf Entfernung ja nur ein Teil von MYWEBSPORT. Die Hauptnutzung liegt derzeit in der Analyse von interessanten Positionen und von ganzen Matches. Hast Du schon einmal eine Partie mit dem System gespielt und ein paar interessante Positionen nachher mit Deinem Spielpartner analysiert? Wenn nicht, dann wünsche ich mir, dass Du es einmal versuchst und mir dann Bescheid gibst ob es Dir gefallen hat.

______________________________


Ich habe das Gefühl, dass MYWEBSPORT für die Entwicklung von Dreiband Billard sehr wichtig sein könnte. Mit MYWEBSPORT kann man auch mehr junge Menschen für Billard begeistern, denn es macht Spaß, mit Gleichgesinnten weltweit in Kontakt zu treten und sich mit ihnen zu messen. Das sieht man an der Entwicklung des E-Sports, der die höchsten Wachstumsraten aller Sportverbände aufweist. Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass wir hier eine einmalige Chance haben, denn es gibt kaum Sportarten wo man auf diese Weise Fernpartien durchführen kann. Ich wünsche mir sehr, dass die Dreibandszene auf den Zug aufspringt und die ihr gebotene Möglichkeit nutzt. Das Interesse in der 5-Birilli Szene an MYWEBSPORT scheint gerade zu wachsen und von der Pool- und Snookerszene erhalte ich immer wieder Anfragen, wann MYWEBSPORT endlich dafür weiterentwickelt wird. Es wäre wünschenswert, wenn wir im Dreiband bis dahin einen ordentlichen Vorsprung herausholen. Sollte es so weiter gehen, dann wird wohl nichts daraus.

Trotz des enormen Gegenstroms bleibe ich positiv. Ich liebe es gegen den Strom zu schwimmen. Ich freue mich jedenfalls auf die HOME TOUR und hoffe sehr, dass Du es auch einmal versuchen wirst.

LG --- Jimmy

Veröffentlichen in 18. Oktober 2020 01:54

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten