Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - Kozoom Interview

Top 5 der Welt: Warten für den Neustart und Ligaspiele

Gepostet von am 14. Juni 2020

Top 5 der Welt: Warten für den Neustart und Ligaspiele

ton Smilde
Dick Jaspers und Marco Zanetti spielen in der kommenden Saison gemeinsam für das Team Kozoom in Frankreich

Die Dreiband Weltmeisterschaft wurde in dieser Woche auf den Januar 2021 verschoben, die Weltcups und anderen internationalen Turniere, die noch auf der Agenda stehen, sind fraglich oder wurden bereits abgesagt. Die Mannschaftswettbewerbe in einigen Ländern werden aktuell vorbereitet und doch steht es noch nicht fest, wann ein Start der Ligen in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland möglich ist. Die wichtigste Neuigkeit vom Transfermarkt ist, dass Dick Jaspers, der Weltranglistenerste in den Niederlanden in einem Dream-Team zusammen mit Eddy Merckx und in Frankreich mit Marco Zanetti spielen wird. Diese Superkombination ist eventuell auch in Deutschland denkbar.

Doch wie sieht nun der Sommer für die fünf besten Spieler der Weltrangliste aus? Wie sehen die Pläne für die neuen Teamwettbewerbe und die geplanten Aufstellungen aus? Gibt es Pläne für einen Kurzurlaub, oder bleiben die Topstars bis zum Neuanfang zu Hause?

Kozoom sprach in kurzen Interviews mit Dick Jaspers, Marco Zanetti, Torbjörn Blomdahl, Eddy Merckx und Tayfun Tasdemir: Endlich ein bisschen Freiheit und Normalität nach 80 Tagen zu Hause ohne Billard!

Dick Jaspers, der eher die Einzelturniere bevorzugt, freut sich über die neuen Angebote des niederländischen Teams (SIS Schoonmaak) und das vom Team Kozoom in der französischen Liga. Die Nummer eins der Welt wählt seine Liga-Engagements immer sehr sorgfältig aus, musste jedoch erkennen, dass der Spielrhythmus für die kommenden Monate wichtig ist. „Es gibt tatsächlich eine Chance, dass wir aufgrund der Corona-Krise insgesamt 10 Monate in diesem Jahr keine internationalen Turniere spielen werden. Wir haben also mehr Zeit für Mannschaftsspiele, obwohl ich es damit nicht übertreiben will. Wir alle freuen uns vor allem auf den internationalen Neustart. Die neuen Teams sind mehr oder weniger eine Entschädigung dafür, dass sie so lange nicht spielen konnten. Ich habe 10 Jahre lang sehr gerne für Magdeburg gespielt und tatsächlich war die Mission erfüllt, nachdem wir letztes Jahr den deutschen Titel geholt haben. Ich freue mich sehr, nach Andernos zurückzukehren, wo ich früher schon gespielt habe. In den Niederlanden möchte ich für mein neues SIS-Team nicht in der führenden Position spielen, aber ich will jetzt die Zeit der internationalen Pause nutzen, um in den Ligen zu spielen.“

Marco Zanetti ist der Meinung, dass es zu früh für Spekulationen über den Neustart ist und das es nun diese neuen Möglichkeiten in den Ligen gibt. „Wir wissen über den internationalen Neustart eigentlich noch nichts, weil wir nicht sicher sind, ob wir in andere Länder reisen oder fliegen dürfen, ohne gleich in Quarantäne zu gehen. Es ist zwar so, dass die Fußballwettbewerbe wieder beginnen, aber im Bezug auf Billard sollten wir realistisch bleiben. Fast alle Turniere wurden für dieses Jahr abgesagt. Und wir bekommen keine Nachrichten von der UMB oder CEB, nicht einmal ein paar Erklärungen, oder vielleicht Solidaritätsschreiben.“

Die fünf besten Spieler der Weltrangliste wollen im restlichen Jahr jede Gelegenheit nutzen, um an Wettbewerben teilzunehmen und so im Rhythmus zu bleiben. Nicht nur Dick Jaspers in den Niederlanden, Frankreich und möglicherweise in Deutschland und Portugal. Marco Zanetti spielte bereits im letzten Jahr für Kozoom in Frankreich und wird in der nächsten Saison mit Jaspers, Gwendal Marechal und Jerome Barbeillon als Teamkollegen starten. 

„Ich möchte nicht auf einige Gerüchte eingehen, dafür ist es viel zu früh. Ich mag keinen Klatsch und Tratsch.“ Torbjörn Blomdahl verlor sein niederländisches Team, spielte aber in Deutschland einige Partien für den ABC Merklinde, in Frankreich für Laxou und beim Coupe d’Europe für Porto. „Ich habe ein neues Angebot aus den Niederlanden erhalten, aber es ist sehr weit bis dahin für ein, zwei Spiele. Ich werde nur in Betracht ziehen, für mehr Teams zu spielen, wenn die Zeit gekommen ist, in der ich keine Einzelturniere mehr gewinnen kann.“

Eddy Merckx verpasste den Aufstieg in die 1.Bundesliga mit seinem deutschen Team BSV Velbert aufgrund der aktuellen Unterbrechung und auch in Frankreich bei Courbevoie gab es den Abbruch. Der belgische Star bleibt weiterhin der Führungsspieler im belgischen Team Biljart Expres und wird das neue SIS-Team mit Dick Jaspers führen. Carl Verhoeven wird das neue Team in einem brandneuen Club finanzieren. „Für mich ändert sich nicht viel, weil ich immer versucht habe, so viele Spiele wie möglich für meine Teams zu spielen.“ 

Tayfun Tasdemir verbrachte 80 Tage zu Hause in der Türkei bei seiner Frau und dem gemeinsamen neugeborenen Kind. „Seit einer Woche können wir das Haus wieder verlassen und ich kann endlich wieder trainieren. Es ist noch zu früh für eine Planung, für welche Teams ich spielen kann. Es wird vermutlich schwierig sein, überall Sponsoren zu finden. Ich hoffe auf Deutschland, aber der Sponsor aus Stuttgart hat mich noch nicht angesprochen.“

Der Sponsor, um den es geht, ist wohl Gurhan Kabak, der unter anderem Pläne für eine gemeinsame Verpflichtung von Jaspers und Zanetti hatte. Aufgrund von aktuellen geschäftlichen Problemen im Zusammenhang mit der Corona-Krise sind diese Pläne vorerst nicht sicher. Aus der ersten Liga in Deutschland ist bislang wenig bekannt, weil eine Fortsetzung der laufenden Saison immer noch nicht endgültig vom Tisch ist. Im niederländischen Teamwettbewerb gibt es auch einige Unsicherheiten. Das Team HCR Prinsen (Jaspers, Blomdahl, Leppens) verschwindet genauso wie das Zeeland Team (Forton, Brants, Weeremans).

In der französischen Liga, in der La Baule bereits im letzten Jahr wegen der Sperre von Frederic Caudron ausschied, gab es nun gute Neuigkeiten für das Kozoom Team. Morangis hingegen hat seinen Hauptsponsor verloren, sodass Ruben Legazpi und Peter Ceulemans nach neuen Teams suchen.

Die nun anstehenden Sommermonate verbringen die fünf besten Spieler hauptsächlich zu Hause. Dick Jaspers: „Ich werde sicher nicht in den Süden reisen, weil ich keine Lust habe, die Tage in einem Swimming Pool zu verbringen.“

Eddy Merckx: „Ich werde definitiv nirgendwohin fliegen. Vielleicht mache ich mit Freunden Urlaub in den Niederlanden.“

Torbjörn Blomdahl: „Ich werde zu Hause bleiben. Ich habe bei einer Trainingspartie von Dick Jaspers kommentiert und nun stehen weitere neue Dinge an.“

Marco Zanetti: „Ich konzentriere mich zu Hause auf andere Dinge, vorerst nicht auf Billard. Und zum Glück sind wir alle gesund.“

Tayfun Tasdemir: „Ich habe diese Zeit jetzt genutzt, um mich zu Hause zu erholen und die Zeit mit meiner Frau und meinem Kind zu genießen.“


Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten