Nachrichten Billard Karambol

 

Billard Karambol - Dreiband - Kozoom 3C Challenge Cup Group H - Andernos (FRA)

Türkische Spieler und Therese sagen Kozoom Challenge Cup ab

Gepostet von am 30. April 2021

Türkische Spieler und Therese sagen Kozoom Challenge Cup ab

Ton Smilde
Dave Christiani wird in der kommenden Woche beim Kozoom Challenge Cup Tayfun Tasdemir ersetzen

Dave Christiani aus den Niederlanden, beim Masters knapp in der Vorrunde ausgeschieden, wird Tayfun Tasdemir aus der Türkei in der kommenden Woche in der dritten Runde des Kozoom 3C Challenge Cup ersetzen. Die vier türkischen Spieler (Tasdemir, Coklu, Sayginer und Cenet) und Therse Klompenhouwer, die Welt- und Europameisterin bei den Damen, haben die Teilnahme wegen der in Aussicht gestellten Quarantäne abgesagt. Der laufende Visumantrag für die beiden koreanischen Top-Turniere und das Risiko einer Covid-19 Infektion könnten die Teilnahme an den koreanischen Veranstaltungen gefährden.

Die dritte Gruppe im Kozoom Challenge Cup vom Mittwoch, 05. bis Freitag, 07.Mai in der Kozoom Arena in Andernos sah ursprünglich die Besetzung Eddy Merckx, Tayfun Tasdemir und Maxime Panaia vor. Da nun Tasdemir abegsagt hat, kommt Dave Christiani zum Einsatz und hat schon bereits zugesagt.

Kozoom-Organisator Xavier Carrer wird den Zeitplan und die Zusammensetzung der kommenden Gruppen so bald wie möglich bekannt geben. „Es tut uns leid, das die türkischen Spieler und Therese absagen mussten, aber wir können nicht warten und müssen nun die Gruppen in neuer Formation und Zeitplan festlegen. Hoffentlich bleiben viele europäische Spieler für einen spannenden und qualitativ hochwertigen Wettbewerb übrig.“

Dave Christiani erhielt die Einladung am Tag seines Ausscheidens beim Masters. Im letzten Gruppenspiel sorgte er mit 2,727 Durchschnitt für den Höhepunkt des dritten Tages. Die Einladung zum internationalen Kozoom Turnier ist nun eine Art Trostpflaster.

Therese Klompenhouwer, die vom 11. bis 13.Mai mit Semih Sayginer und Jeremy Bury in einer Gruppe war, musste absagen, weil sie rechtzeitig in Holland sein muss, um ihr Visum für die koreanischen Turniere abzuholen. „Ich fürchte, mein Visumantrag, der drei Wochen in der Botschaft bearbeitet wird, könnte nach der Quarantäne verfallen sein. Am 14.Juni will ich nach Korea abreisen.“

Für Therese Klompenhouwer ist es keine Frage, sich an die Quarantäne zu halten: „Ich hatte selbst Corona und habe unwissentlich meinen Vater infiziert, der seit mehr als zwei Wochen sehr krank ist. Ich weiß, wie wichtig es ist, die Regeln einzuhalten.“

Zurück zu allen Nachrichten

Kommentare

Posten Sie als Erstes einen Kommentar

Poste neuen Kommentar

Einloggen oder jetzt registrieren um einen Kommentar zu hinterlassen

Forgot your password?

Sie haben noch keinen Account?

Jetzt kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben, deine Fotos hinzuzufügen, im Forum teilzunehmen und den exklusiven Newsletter zu erhalten.

Dann kannst du einen Premium Pass für vollen Live- und Video-Zugang erhalten.

Kozoom beitreten